• Vany

Donauschwäbische Rezepte Part. 4*: Salate

*Werbung/ Sponsored Post


Es ist wieder #Fryday und wir sind schon beim vierten Donauschwäbischen Rezept angekommen. Das heißt, eines wird es noch geben und zwar im Juli!

Wir hoffen wir konnten euch einen kleinen Einblick in diese wirklich sehr gute Küche bieten.

Leider sind viele der Rezepte für den Sommer zu deftig, deshalb gibt es heute 2 verschiedene Salate, welche hervorragend zum Grillen gegessen werden können. ;-)


Salat Nummer 1 ist ein Gurkensalat.

Dafür braucht ihr:


  • 1 Salatgurke

  • 5 Radieschen

  • Dill (gefroren)

  • 1 Knoblauchzehe gepresst

  • Apfelessig

  • Sauerrahm

  • Pflanzenöl

  • etw. Paprikapulver

  • Salz/ Pfeffer/ Zucker



Ihr beginnt damit die Gurke zu schälen und zu hobeln, die Radieschen müsst ihr nur waschen und ebenfalls in Scheiben hobeln.

Über das Gemüse gebt ihr dann am besten gleich eine Prise Salz und lasst es ein wenig "weinen", am besten ca. 10 Minuten.

Dann kommen 1,5 TL Zucker, 1 Prise Pfeffer, 1 TL Salz und 1 TL Paprikapulver dazu.

Jetzt fehlen nur noch 2 EL Apfelessig, 1 Knoblauchzehe gepresst, 1 EL Pflanzenöl sowie 2-3 EL Sauerrahm und der Dill.

Zum Schluss alles gut vermengen und im Kühlschrank etwas ziehen lassen.



Der 2 Salat ist ein Kartoffelsalat oder auch Krumbirasalat.  😉

Wir haben für euch einmal die Klassische Variante und eine mit etwas mehr Gemüse. :)


Grundzutaten:

  • 1,5 kg Kartoffeln (vorwiegend festkochend)

  • 3-4 Frühlingszwiebeln

  • Suppengewürz in etwas Wasser aufgelöst

  • Apfelessig

  • Pflanzenöl

  • Schlagobers

  • Schnittlauch

  • Zucker/ Pfeffer/ Salz



Wir beginnen damit die ganzen 1,5 kg Kartoffeln zu kochen. Da wir recht große Kartoffeln erwischt haben, dauerte die Garzeit ca. 35-45 Minuten. Wenn diese gar sind, werden sie abgeschüttet. Während die Kartoffeln auskühlen beginnen wir damit den Schnittlauch und die Frühlingszwiebel klein zu schneiden.

Wenn die Kartoffeln einigermaßen abgekühlt sind, werden diese ebenfalls in Scheiben geschnitten.


Für die klassische Variante nehmt ihr die hälfte der 1,5 kg Kartoffeln und 1-2 geschnittene Frühlingszwiebel und gebt das in eine Schüssel. Anschliessend kommen noch 2 TL Zucker, eine Prise Pfeffer und 1 TL Salz hinzu.


Für das Dressing beginnt ihr damit 1/2 TL Suppengewürz in etwas Wasser aufzulösen. Am besten nimmt man lauwarmes Wasser.

Jetzt mischt ihr noch 6 EL Apfelessig, 3 EL Pflanzenöl sowie 4 EL Schlagobers dazu. Danach über den Salat giessen, gut vermengen und im Anschluss noch etwas im Kühlschrank kühlen.


Zusatz Zutaten für die 2 Variante:

  • Radischen

  • Salatgurke

Ihr macht alles wie bei der klassischen Variante, nur gebt ihr zusätzlich die Hälfte einer gehobelten Salatgurke, sowie 5 Radieschen in dünnen Scheiben dazu. Das Dressing wird genau gleich gemacht und mit dem Salat vermengt.


Die Salate passen perfekt zu einem gemütlichen Grillabend.








So das wars wieder von uns und wir wünschen viel Spass beim lesen und selber kochen.


Vany & Michi

6 Ansichten

PER E-MAIL ABONNIEREN

© 2021 NaNy Z. Erstellt mit Wix.com